zurück

Genetische Aspekte assistierter Reproduktion

Themenschwerpunkt
medizinischegenetik 1 -1998
Download Bestellformular als pdf-file Bestellschein (pdf-file 124KB)


Zwischen Humangenetik und Reproduktionsmedizin haben sich in den vergangenen Jahren klinisch und wissenschaftlich interessante Überschneidungsgebiete entwickelt. Für den Humangenetiker wird die Auseinandersetzung mit Fragen der menschlichen Infertilität und ihrer Behandlung zu einer Aufgabe, die sich immer häufiger und komplexer darstellt. Andererseits ist der Reproduktionsmediziner zunehmend gefordert, in seiner Tätigkeit in angemessener Weise den neuen Erkenntnissen der Humangenetik Rechnung zu tragen und diese in das Gesamtkonzept von Diagnostik und Therapie einzubinden. Um dieses interessante und rasch expandierende Grenzgebiet zwischen Humangenetik und Reproduktionsmedizin in seinem aktuellen Entwicklungsstand ausführlich und unter verschiedenen Aspekten auszuleuchten, veröffentlichen wir im Folgenden ausführlich die Ergebnisse eines Workshops zum Thema "Genetische Aspekte assistierter Reproduktion", der gemeinsam vom Institut für Humangenetik und dem Institut für Reproduktionsmedizin in Münster durchgeführt worden ist. In einzelnen Referaten werden kurz und übersichtlich die medizinisch/klinischen, ethisch/sozialen und forschungsrelevanten Aspekte vorgestellt. Die Deutsche Gesellschaft zum Studium der Fertilität und Sterilität, die diesen Workshop maßgeblich unterstützt hat, erläutert in einem eigenen Beitrag ihre Aufgaben und Ziele. Einen Ausblick auf das Jahr 2000 gibt ESHRE und lädt zum Campus Workshop in Hamburg ein.

Inhalt

Gedanken über die Zukunft der Humangenetik
Friedrich Vogel (pdf-file 68KB)

Genetische Aspekte assistierter Reproduktion
Dieter Meschede, Eberhard Nieschlag, Jürgen Horst

Gametenselektion und Gametenkonkurrenz - greift ICSI in ein natürliches Schutzsystem ein?
Rudolf Stolla (pdf-file 94KB)

Assistierte Reproduktion für Patienten mit Klinefelter-Syndrom
Katrin van der Ven

Was wissen wir über ICSI-Kinder?
Kirsten Mennicke, Michael Ludwig, Klaus Diedrich, Eberhard Schwinger

Populationsgenetische Aspekte assistierter Fertilisation - Schafft sich die Reproduktionsmedizin selbst die nächste infertile Patientengeneration?
Dieter Meschede, Jürgen Horst

Die genetische Basis struktureller und funktioneller Spermiendefekte
Jürgen Neesen, Wolfgang Engel

Konstitutionelle Chromosomenanomalien bei mit ICSI behandelten Paaren
Bärbel Peschka

Chromosomenanomalien in Spermien - Prävalenz und klinische Relevanz
Birgit Koppers, Paul Gaßner, Hermann M. Behre, Eberhard Nieschlag

Das klinische Spektrum von Fertilitätsstörungen durch Mutationen im CFTR-Gen
Manfred Stuhrmann

Polymorphismen, Artefakte, ungelöste Fragen: Die problematische Seite molekulargenetischer Diagnostik in der Reproduktionsmedizin
Jörg Gromoll, Manuela Simoni, Eberhard Nieschlag

Genetische Aspekte assistierter Reproduktion aus der Sicht des niedergel. Reproduktionsmediziners
Ulrich A. Knuth (pdf-file 123KB)

Humangenetische Beratung vor assistierter Reproduktion
Ulrike Mau

Kasuistiken aus der genetischen Beratung vor ICSI-Therapie
Beate Lemcke, Jürgen Horst

Die pränatale Diagnostik in Schwangerschaften nach ICSI
Hans-Ulrich Pauer, Barbara Zoll, Wolfgang Engel

Ethische Konflikte im Grenzgebiet zwischen Humangenetik und Reproduktionsmedizin
Dieter Birnbacher

Deutsche Gesellschaft zum Studium der Fertilität und Sterilität e.V. (DGSFS)
Wolfgang Engel, Hans Wilhelm Michelmann (pdf-file 37KB)

ESHRE Campus Workshop: ART in the year 2000
Michael Ludwig, Ricardo Felberbaum, Klaus Diedrich (pdf-file 87KB)

Molekulargenetische Diagnostik bei tuberöser Sklerose (TSC): Erfahrungen mit dem Protein-Truncation-Test (PTT)
Karin Mayer, Hans-Dieter Rott (pdf-file 53KB)